HYDRAULISCHE ZIEHKISSEN

Blechhalterplatten – höchste Flächenpressung – wirtschaftlicher Werkzeugwechsel

DIE RICHTIGE KRAFT AM RICHTIGEN PLATZ

Bei spanloser Blechverformung ist ausreichende Blechhalterkraft von besonderer Bedeutung. Zum Erzeugen dieser Haltekraft ist die Hydraulik bestens geeignet. Das Integrieren einer oder mehrerer hydraulischer Funktionen in ein Werkzeug bietet optimale Lösungen und hohe Wirtschaftlichkeit. Rascherer Werkzeugwechsel, Wegfall mechanischer Übertragungselemente und eine wesentlich schnellere Betriebsbereitschaft sind nur einige positive Eigenschaften. Hydrauliksysteme garantieren eine hohe kontrollierbare Blechhalterkraft. Dies macht die Hydraulik im Werkzeug im Vergleich zu anderen Systemen außerordentlich flexibel und sicher. Sicher beim Festhalten des Bleches zum Vermeiden der Faltenbildung – sicher in puncto Wirtschaftlichkeit.

VORTEILE

R
höchste Kraft auf kleinstem Raum
R
konstante Charakteristik
R
Steuerbarkeit, lokal differenzierbare Krafteinstellung
R
direkte Kraftübertragung ohne Druckplatte (kein Einfluss der Ziehbolzen)
R
optimale Anordnung der Druckpunkte zur Ziehkante
R
sofortige Betriebsbereitschaft, geringe Rüstzeiten
R
reproduzierbare Einstellungen, kein Ausschuss, sofort optimale Teileproduktion
Blechhalterring mit einem Druckkreis, Form dem Werkzeug eingepasst
Im Pressentisch integriertes Ziehkissen mit paarweise, druckprogrammierbaren Zylindern. Aussparungen für Abfall im Beschnittbereich
Kopfplatte einer Kniehebelpresse mit integriertem Ziehkissen (Heizungsradiatoren)
Hydraulische Blechhalterplatte mit Aufspannplatte für verschiedene Blechhalter- und Ziehstempelgrößen
Blechhalterbalken mit Versorgungsaggregat für Kanteneinzug an einem Karosserieteil
Hydraulischer Blechhalterring für die Fertigung von Lüfterhauben

HYDRAULIK IM WERKZEUG – SO INDIVIDUELL WIE DER EINSATZ

Wir bieten keine Lösungen von der Stange. Jedes Produkt hat seine eigene Geschichte. Nur in einigen Punkten verfahren wir konsequent immer gleich. Und zwar in der durchdachten Konstruktion, in der Fertigungsgenauigkeit und in der absoluten Passgenauigkeit in die Werkzeuge.

UMFORMEN HAT EINEN NEUEN CHARAKTER

CHARAKTERISTIK EINES FEDERKISSENS

In einfachwirkenden Pressen muss die Blechhalterkraft direkt im Werkzeug erzeugt werden. Den herkömmlichen Systemen (z.B. Gasfedern, mechanische Federn, Luftkissen) sind durch relativ niedrige Blechhalterkraft und unvorteilhafte Charakteristik enge Grenzen gesetzt. Die erzielte Blechhalterkraft ist relativ gering, der Kraftanstieg bis hin zum Hubende ausgesprochen nachteilig. Die Folge: zu wenig Kraft für die Ausformung, Reisser im Blech, evtl. Schädigung der Presse.

CHARAKTERISTIK EINES HYDRAULISCHEN BLECHHALTERS

Hydraulische Blechhalter bieten eine überlegene Methode. Eine sehr hohe, auf kleinstem Raum erzeugbare Kraft ermöglicht das Erreichen höchster Flächenpressung bis zum absoluten Festhalten des Bleches. Vorteil: sofortiger Kraftaufbau, kein Nachlaufen von außen, keine Verspannung von großflächigen Teilen, konstante Charakteristik, progressive oder degressive Steuerungsmöglichkeiten, Druckentlastung im U.T. des Pressenstößels, verzögerter Rücklauf und geringere Anforderungen an die Presskraft.

Punktuell – für höchste Systemsteifheit

Hydraulische Blechhalter bestehen aus einzelnen Kolben. Je nach Werkzeug werden die Kolben direkt in die Grundplatte bzw. den Zwischentisch, oder in einen Rahmen eingebaut, welche dem Ziehstempel angepasst ist. Diese Rahmen sind in der Formgebung individuell. Die sehr hohe Systemsteifheit wird erreicht, indem die druckerzeugenden Kolben direkt unter den Blechhalter gesetzt werden.

Regulierung – durch Druckzonen

Üblicherweise sind die in der Platte eingebauten Zylinder hydraulisch miteinander verbunden. Ist jedoch eine differenzierte Blechhalterkrafteinstellung bei schwierigen Ziehteilen erforderlich, so werden unterschiedliche Druckzonen eingerichtet. Hierzu können die einzelnen Zylinderkammern in mehrere verschiedene Druckkreise mit eigenen Druckeinstellventilen aufgeteilt werden.

Variabel – durch Einzelzylinder

Die universellste Form stellen die Einzelzylinder dar, die auf der Grundplatte beliebig platzierbar sind. In vorhandenen Werkzeugen können z.B. Gasfedern durch diese Einzelzylinder ersetzt werden, wenn eine höhere Blechhalterkraft und/oder Steuerbarkeit benötigt wird.

Programmierbar – durch Proportionaltechnik

Durch Einsatz der Proportionalhydraulik können progressive oder degressive Kraftverläufe programmiert werden. Verschiedene Programmabläufe werden gespeichert und bei Bedarf abgerufen. Auf Wunsch erhalten Sie aus unserem Hause die entsprechende Elektrosteuerung mitgeliefert.

WIR FREUEN UNS AUF DEN KONTAKT MIT IHNEN

Datenschutz

12 + 7 =