SCHNITTSCHLAGDÄMPFUNG FÜR PRESSEN

Dämpft den Lärm. Senkt die Erschütterungen. Erhöht die Standzeit der Werkzeuge. Schont die Pressen.

DÄMPFER FÜR PRESSEN

HYLATECHNIK-Schnittschlagdämpfer bringen Ihrer Presse erhebliche wirtschaftliche und umwelttechnische Vorteile. Pressen und Schnittwerkzeuge unterliegen im Augenblick des Schnittschlages härtester Beanspruchung, die Folge bei ungedämpftem Schnittschlag sind Beschädigungen der Lager, Dichtungen, Führungen, Stempelbruch oder erhöhte Stempelabnutzung. Durch den Einsatz von HYLATECHNIK-Schnittschlagdämpfern erzielen Sie eine Erhöhung der Lebensdauer von Presse und Schnittwerkzeugen. Lärmbelästigungen und Erschütterungen werden erheblich reduziert.

Vorteile: Dämpft den Lärm. Senkt die Erschütterungen. Erhöht die Standzeit der Werkzeuge. Schont die Pressen.

SCHNITTSCHLAGDÄMPFER – DIE FUNKTION

In Ausgangsstellung steht der Dämpferkolben ausgefahren in der oberen Endlage. Der Druckraum ist mit Öl gefüllt. Bei Beaufschlagung des Kolbens durch den Pressenstößel (ggf. über ein Verstellelement), wird das Öl über eine Düsenanordnung verdrängt. Bevor der Schnitt im Werkzeug erfolgt, bewegt sich der Stößel mit normaler Geschwindigkeit. Die Düsen erzeugen Dämpfer, der die Presse nur unwesentlich belastet. Beim Durchbrechen des Stanzgutes vervielfacht sich die Stößelgeschwindigkeit, dadurch steigt der Durchflusswiderstand über die Düsen und es baut sich ein hoher Gegendruck auf – der Schnittschlag wird gedämpft. Während der Aufwärtsbewegung des Pressenstößels fährt der Kolben zurück in seine Ausgangsstellung, wobei der Druckraum über ein Rückschlagventil mit Öl gefüllt wird. einen geringen Gegendruck im Dämpfer, der die Presse nur unwesentlich belastet. Beim Durchbrechen des Stanzgutes vervielfacht sich die Stößelgeschwindigkeit, dadurch steigt der Durchflusswiderstand über die Düsen und es baut sich ein hoher Gegendruck auf – der Schnittschlag wird gedämpft. Während der Aufwärtsbewegung des Pressenstößels fährt der Kolben zurück in seine Ausgangsstellung, wobei der Druckraum über ein Rückschlagventil mit Öl gefüllt wird.

HYLATECHNIK-SCHNITTSCHLAGDÄMPFER STEHEN IN DREI GRUNDAUSFÜHRUNGEN ZUR VERFÜGUNG.

  • Ausführung SHYC-H mit Anbautank
  • Ausführung SHYC-S für externe Ölversorgung in hydraulischen Pressen
  • Ausführung SHYC-M für externe Ölversorgung in mechanischen Pressen

Bei Bedarf werden platzsparende bzw. formangepasste Sonderausführungen (eventuell auch mit längeren oder kürzeren Hublängen) geliefert. Bitte konkret anfragen.

Als Zubehör kann eine Höhenverstellung geliefert werden.

EINBAU, EINSTELLUNG

Die Schnittschlagdämpfer werden schwerpunktsymmetrisch auf dem Pressentisch aufgebaut und gegen Verrutschen gesichert (im Zylindergehäuse befinden sich Durchgangslöcher für Befestigungsschrauben). Die Einbauhöhe der Dämpfer ist so abzustimmen, dass sie unmittelbar vor dem Schnittbruch betätigt werden. Große Höhenunterschiede werden durch massive, bearbeitete Distanz­blöcke unter den Zylindern ausgeglichen. Mit der als Zubehör erhältlichen Verstellung lässt sich über einen Bereich von 30 mm eine Feineinstellung erzielen. Die Schnittschlagdämpfer sind werksseitig mit den zum jeweiligen Einsatzfall passenden Düsen bestückt. Ein nachträglicher Austausch zur Änderung der Dämpfwirkung ist einfach möglich, in der Regel jedoch nicht erforderlich.

WIR FREUEN UNS AUF DEN KONTAKT MIT IHNEN

Datenschutz

15 + 5 =